Wappen der Rösrather Partnerstädte

Städtepartnerschaft Rösrath


Pressespiegel 2008

Rundblick Rösrath vom 20. Juni 2008, Woche 25, Seite 18


Bürgerfest mit französischen Freunden zur Straßeneinweihung in Venauen

hsz. Nach der gelungenen Vernissage am 30. Mai im Bürgerforum fand mit vielen Besuchern und den etwa 80 französischen Freunden am 31. Mai 2008 die feierliche Einweihung der neuen Straße „Pays de Gallie“ in Venauen statt.

Die Big Band des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums unter Leitung von Dirk Bechtel stimmte die Gäste auf die feierliche Einweihung der neuen Straße ein. Bürgermeister Dieter Happ hieß die französischen Gäste in ihrer Sprache herzlich willkommen, Bürgermeister Flamant von Chavenay zeigte sich erfreut über die große Anteilnahme und die aus der Schulpartnerschaft entstandene Städtefreundschaft, die von den Menschen hier und dort gelebt wird. Musik vereint über Grenzen hinaus. Heidi Ehrhardt-Nocken begeisterte mit ihrer Flötengruppe „Grande Piccolo“, das Kinderorchester „Streichhölzer“ unter Leitung von Katharina Ullrich spielte den allen bekannten „Can Can“ von Jaques Offenbach, „Zum festlichen Tag“ sang der Frauenchor Forsbach unter Leitung von Babrak Wassa.

Nach der Ansprache von Oberstudiendirektor Ulrich Porschen, Schulleiter des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, fand Madame Camille Lopitaux, die Direktorin des College Jean Monnet, bewegende Worte. Sie wünschte sich noch mehr Annäherung der Jugend durch Schule, Sport und Musik. Vorbild seien nach wie vor die Eltern, doch auch die Gruppe „Tokio Hotel“ ist bei den französischen Jugendlichen en vogue.

Bis zur Enthüllung des neuen Straßenschildes spielte auch der Wettergott gut mit, doch dann musste so mancher Regenschirm aufgespannt werden, falls vorhanden, ansonsten boten die aufgestellten Pavillions Schutz. Der guten Stimmung tat das keinen Abbruch. Die Gitarrengruppe der Musikschule Rösrath-Overath mit Uli Türk überbrachte ebenso ihre „Blues Variationen in A“ wie der katholische Kirchenchor unter Leitung von Claudia Mandelartz sein Ständchen.

Das Duo Monika Kampmann und Ingrid Ittel-Fernau bestätigten mit ihrem Lied „Tu was, dann tut sich was“ die Arbeit des Partnerschaftskomitees und als Hommage an die französischen Gäste hieß es dann „Jank, bliev nit stonn“ von Charles Dumant, das berühmte Lied, das Edith Piaf gesungen hat „Je ne regrette rien“.

Nicht unerwähnt bleiben dürfen die Jagdhornbläser Königsforst-Hegering, die Jecken Lappen unibunt, der MGV Rösrath und das Tambourcorps Blau/Weiß. Der Choral L. Pavane, Leitung Pascal Senault aus St.-Nom-la-Bretèche und die Singgemeinschaft Hoffnungsthal bildeten den Abschluss mit der „Hymne an die Freude“.

Die offiziellen Vertreter der beiden Partnerstädte enthüllten am 31.5.2008 das neue Straßenschild. Die Bedeutung des Jubiläums wird dadurch hervorgehoben.


Straßeneinweihung der Pays-de-Gallie-Straße


siehe auch: Impressionen von der Straßentaufe


Anmerkung:
Wir bedanken uns beim "Rundblick Rösrath" für die freundliche Unterstützung unseres Pressespiegels.