Wappen der Rösrather Partnerstädte

Städtepartnerschaft Rösrath


Pressespiegel 2011

Bergische Landeszeitung – Nr. 117 – Freitag, 20. Mai 2011 – Rheinland, Seite 36

„Mr. Europa“ gekürt
Pionierarbeit in der Städtepartnerschaft ...

von Sigrid Schulz

Rösrath. Rösrath hat einen „Mr. Europa“, und das ist Rainer Mauer, davon jedenfalls ist Herbert Reul überzeugt und deshalb verlieh der Europaabgeordnete ihm auch gestern die Europa-Medaille seiner Fraktion im Europaparlament.

"Die Medaille wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich um Europa verdient gemacht haben und diese Beschreibung dürfte in ihrem Fall ja in jeder Hinsicht zutreffen."

Zur Verleihung richtete Bürgermeister Marcus M. Mombauer eine kleine Feier im Bürgermeisterzimmer aus. Gekommen waren neben der Tochter des Geehrten und einigen Politikern auch Mitglieder des von Mauer gegründeten "Freundeskreises der Partnerschaft". Während seiner achtjährigen ehrenamtlichen Arbeit als Partnerschaftsbeauftragter Rösraths habe Mauer ein zweites sehr stabiles Standbein geschaffen", so Mombauer. Mauer war im Januar letzten Jahres offiziell verabschiedet worden.

"Vorbildliche Pionierarbeit geleistet", bescheinigte Reul. Mauer erklärte: "Ich hoffe, dass diese Ehre diejenigen mit einschließt, die mir geholfen haben, und dazu gehört auch ganz besonders meine Frau." Und dann sorgte der Geehrte für eine Überraschung. "Wenn man geehrt wird, hat man auch einen Wunsch frei." "Das war aber nicht abgemacht", konterte Reul und sorgte damit für Lacher. Mauer ließ sich aber nicht beirren: 50 Fördertöpfe stehen für die Städtepartnerschaften zur Verfügung. Aber die Vorschriften zur Vergabe seien nicht transparent und erreichten die richtigen Stellen oft nicht. "Deshalb wünsche ich mir, dass die Vergabe der Mittel in die Verantwortung des Parlaments gelegt wird." Damit stieß Mauer bei dem Europaabgeordneten auf offene Ohren: "Sie haben zu 100 Prozent recht. Um zu verhindern, dass auch nur ein Cent falsch ausgegeben wird, sind die bürokratischen Hürden zu aufwendig."







Europa-Medaille (Europäisches Parlament Strassburg)


Anmerkung:
Wir bedanken uns bei der "Bergischen Landeszeitung" für die freundliche Unterstützung unseres Pressespiegels.