Wappen der Rösrather Partnerstädte

Städtepartnerschaft Rösrath

Journal-Archiv · Rösrather Partnerschaftsjournal · 6. Ausgabe März 2006

O Tannenbaum in Frankreich

"Il ne faut pas laisser croitre l´herbe sur le chemin de l´amitié... ". Auf dem Weg der Freundschaft soll man kein Gras wachsen lassen...

Diesem Motto folgten im Dezember 2005 insgesamt sieben engagierte Schüler der Musikschule Rösrath-Overath. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin, Frau Heidi Ehrhardt-Nocken, reisten sie am dritten Adventswochenende ins Pays de Gallie, um dort auf unterschiedlichen Weihnachtsmärkten eine Kostprobe bekannter deutscher Weihnachtslieder zu präsentieren. Selbstverständlich hatte das Ensemble, als Zeichen des gegenseitigen Respekts, auch eine erlesene Auswahl an französischen Liedern vorbereitet. So erklang das bei uns allseits bekannte "O Tannenbaum" in Frankreich als "O beau sapin".


Musikschule Rösrath-Overath in Frankreich

Nach mehreren musikalischen Darbietungen erhielten die Schüler die Chance, das Land und auch seine Menschen näher kennen zu lernen. Nicht nur die faszinierende Busfahrt am frühen Sonntagabend durch das weihnachtlich illuminierte Paris, sondern auch der einmalige Spaziergang durch die Schlossgärten von Versailles am Nachmittag, hinterliessen bei den Reisenden einen unvergesslichen Eindruck.


Musikschule Rösrath-Overath in Frankreich

Begleitet und geleitet wurden diese Exkursionen von Monsieur Patrick Léger, dem "Président" des dortigen Partnerschaftkomitees. Im Zuge der Unterbringung in Gastfamilien, erhielten die Schüler einen umfassenden Einblick in den Alltag französischer Familien. Hierbei fiel auf, dass insbesondere das tägliche Abendessen einen sehr hohen Stellenwert einnimmt. Es dient der Familie als Treffpunkt des gegenseitigen Erlebnisaustausches. Auch das allbekannte Klischee "Essen wie Gott in Frankreich" (Diner mit jeweils fünf Gängen) hat sich in jeder Hinsicht bestätigt. Sonntagmorgen gestalteten wir musikalisch zusammen mit dem dortigen Kirchenchor einen Gottesdienst in Saint-Nomla- Bretèche. Das Miteinander war von so warmherziger Freundschaft geprägt, dass wir alle emotional berührt waren. Zum Aufwärmen gab es anschließend Glühwein für alle Gottesdienstbesucher vor dem Kirchentor. Der regelmäßige Austausch, der durch das deutschfranzösische Partnerschaftskomittee der Stadt Rösrath unterstützt wird, ist ein Zeichen dafür, wie schön es ist, in einem vereinten und friedlichen Europa zu leben.
Julius Hilchenbach

  


siehe auch: Marché de Noël

Weitere Beiträge der 6. Ausgabe 2006


O Tannenbaum