Wappen der Rösrather Partnerstädte

Städtepartnerschaft Rösrath


Rösrath · Trikolore Rösrather Partnerschaftsjournal · Sonderausgabe Mai 2008

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit dem Pays de Gallie ist das Partnerschaftsjournal im Mai 2008 in einer Sonderausgabe erschienen. Hier können Sie den Inhalt nachlesen.


Grußwort

... aus der seit 1992 bestehenden Schulpartnerschaft zwischen dem Collège Jean Monnet in Feucherolles und dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Rösrath ist vor 10 Jahren die Städtepartnerschaft Pays de Gallie - Rösrath entstanden.

[mehr...]
Bienvenue

10 ans déjà. Durant tout ce temps, de part et d'autre du Rhin, une poignée d'hommes et de femmes animés par l'amitié ont permis grâce à de multiples activités de faire se rencontrer des habitants de Rösrath et des habitants de quatre villages du pays de Gallie.

[mehr...]
Eine Erfolgsgeschichte

... am 23. Mai 1998 ... hatte noch keiner der zahlreichen deutschen und französischen Festteilnehmer eine richtige Vorstellung, wie intensiv und vielfältig sich in den kommenden Jahren die Begegnungen auf allen Ebenen entwickeln würden.

[mehr...]
Freunde treffen sich

Das Rückgrat der städtepartnerschaftlichen Kontakte bilden die Begegnungen und das Zusammenwirken von deutschen und französischen Gruppen, vornehmlich im Sport und in der Kultur.

[mehr...]
Blumen in Suresnes

Der Austausch mit Suresnes findet am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schon seit vielen Jahren statt und ist etwas Besonderes.

[mehr...]
Reisetagebücher

Während ihres Aufenthalts in Feucherolles legen die Schüler und Schülerinnen eine Dokumentationsmappe an ... (Prospekte, Metropläne, Vokabellisten, Unterrichtsmitschriften) ...
Am Ende wird das Tagebuch im Kunstunterricht gestaltet und mit dem entsprechenden Layout versehen.
[mehr...]
Villepreux „im Auge“

Freitag, 11.04.2008, 16 Uhr: „Die Franzosen kommen!“ 26 französische Austauschschüler aus Villepreux hatten die Aussicht auf eine typisch deutsche Woche in ihren Rösrather Gastfamilien. Nach der Ankunft suchte sich jeder Deutsche seinen „corres“, den man bisher nur vom Photo kannte; der Rest des Nachmittags war zum freien Kennenlernen gedacht.
[mehr...]
Hinweis: Weitere Beiträge aus anderen Ausgaben finden Sie im Journal-Archiv.